Sports

Biathlon: Herrmann-Wick triumphiert in Antholz – Boe stellt neuen Rekord auf

Biathlon: Denise Herrmann-Wick jubelt über ihren Sieg in Antholz.

© picture alliance/dpa | Christian Einecke

Der Weltcup 2022/23 im Biathlon wurde am Samstag fortgesetzt. Denise Herrmann-Wick zeigte einen furiosen Verfolger, bei den Herren gab es die nächste Boe-Show.

Antholz – Die letzten Verfolgungsrennen vor der Biathlon-WM in Oberhof fanden am Samstag in Antholz statt. Bei den Damen siegte Denise Herrmann-Wick, die Herren konnten sich einmal mehr auf Roman Rees verlassen.

Läuferisch ist Denise Herrmann-Wick in bestechender Form. Klappt es auch am Schießstand, ist die Deutsche derzeit kaum zu schlagen. So geschehen beim Verfolger in Antholz, den die 34-Jährige am Samstag vor Lisa Vittozzi aus Italien und Elvira Öberg aus Schweden gewann.

Mit 23 Sekunden Rückstand auf Dorothea Wierer war Herrmann-Wick ins Rennen gegangen, drückte von Beginn an aufs Tempo und schoss nur zwei Strafrunden. Im letzten Schießen patzte die Konkurrenz mehrfach. Herrmann-Wick machte nur einen Fehler und lief ihren zweiten Saisonsieg souverän ins Ziel.

Biathlon: Kebinger und Hettich-Walz mit starken Leistungen

„Es ist immer grandios, hier in Antholz zu laufen. Ich wusste, dass meine Ausgangslage gut ist. Liegend habe ich die Basis gelegt und war hinten raus bei mir selbst“, sagte Herrmann-Wick im Ziel. Im Gesamtweltcup bleibt die Deutsche Fünfte, ist aber nah dran am Podest. In der Staffel wird Herrmann-Wick nicht antreten.

In ihrem zweiten Weltcuprennen der laufenden Saison zeigte Hanna Kebinger eine formidable Leistung und wurde Zehnte. Auch Janina Hettich-Walz bestätigte ihre gute Form als Zwölfte. Sophia Schneider (21.), Vanessa Voigt (25.) und Franziska Preuß (34.) verpassten die Top-Platzierungen.

Biathlon: Der Endstand im Verfolger der Damen

1. Denise Herrmann-Wick (Deutschland) 29:53.1 Minuten / 2 Strafrunden
2. Lisa Vittozzi (Italien) + 11.0 / 0
3. Elvira Öberg (Schweden) + 17.2 / 2
10. Hanna Kebinger (Deutschland) + 1:19.6 / 1
12. Janina Hettich-Walz (Deutschland) + 1:26.7 / 4
21. Sophia Schneider (Deutschland) + 1:59.8 / 4
25. Vanessa Voigt (Deutschland) + 2:18.4 / 2
34. Franziska Preuß (Deutschland) + 3:12.1 / 3

Das gesamte Ergebnis

Biathlon: Boe läuft eigenes Rennen, Rees mit starker Leistung

Norwegens Superstar Johannes Thingnes Boe hat als erster Biathlet sechs Rennsiege in Serie gefeiert. Der 29-Jährige setzte sich bei der WM-Generalprobe nach dem Sprint auch in der Verfolgung durch und sicherte sich am Samstag seinen elften Saisonerfolg.

Bei seinem 63. Weltcuptriumph verwies der fünfmalige Olympiasieger einmal mehr in überlegener Manier seinen Teamkollegen Sturla Holm Laegreid und den Schweden Martin Ponsiluoma auf die Plätze. 

Seine starke Form bestätigte Roman Rees, der wie tags zuvor hervorragender Vierter wurde. Der 29 Jahre alte Freiburger musste nur eine Strafrunde laufen und hatte am Ende 1:34,3 Minuten Rückstand auf Bö. „Es war hinten raus richtig gut“, sagte Rees.

Der Sprint-Zehnte Benedikt Doll rutschte nach drei Fehlern auf Platz zwölf, Justus Strelow wurde 16., David Zobel 20., Johannes Kühn 25., und Philipp Nawrath kam als 34. ins Ziel.

Biathlon: Der Endstand im Verfolger der Herren

1. Johannes Thingnes Boe (Norwegen) 31:24.4 Minuten / 2 Strafrunden
2. Sturla Holm Laegreid (Norwegen) + 40.2 / 0
3. Martin Ponsiluoma (Schweden) + 1:02.1 / 2
4. Roman Rees (Deutschland) + 1:34.3 / 1
10. Benedikt Doll (Deutschland) + 2:33.0 / 3
16. Justus Strelow (Deutschland) + 3:06.1 / 2
20. David Zobel (Deutschland) + 3:15.5 / 1
25. Johannes Kühn (Deutschland) + 3:52.7 / 3
34. Philipp Nawrath (Deutschland) + 4:19.7 / 4

Das gesamte Ergebnis

Der Biathlon-Weltcup in Antholz endet am Sonntag mit zwei Staffeln. Die Damen starten um 11:45 Uhr, die Herren laufen ab 14:30 Uhr. chiemgau24.de ist im Liveticker dabei.

Biathlon: Der Verfolger der Herren im Liveticker

Ziel: Johannes Thingnes Boe gewinnt auch den Verfolger von Antholz. Der Norweger siegt souverän vor seinem Landsmann Sturla Holm Laegreid und Martin Ponsiluoma aus Schweden. Roman Rees zeigt wieder ein starkes Rennen und wird Vierter.

Rennen: Doll riskiert, macht zwei Fehler. Strelow muss eine Strafrunde laufen. Zobel trifft wieder alles, das ist ein guter Auftritt. Nawrath schießt auch jetzt zwei Fehler.

Rennen: Rees haut auch alles weg und ist auf dem vierten Rang. Das ist wieder ein ganz starkes Rennen des Schwarzwälders.

Rennen: Wer folgt ihm aufs Podest? Laegreid hat alles in der Hand. Das sind fünf Treffer und damit der zweite Platz für den Norweger. Ponsiluoma komplettiert das Podest mit fünf Treffern. Was für ein unglaubliches Niveau.

Rennen: Boe ist beim letzten Schießen. Eine Strafrunde gönnt er sich, gewinnt hier trotzdem ganz souverän.

Rennen: Ein Stehendschießen sehen wir noch. Der Sieg wird an Boe gehen. Rees hat noch eine kleine Restchance aufs Podest. Dazu muss er alles treffen und seine Kontrahenten patzen. Ponsiluoma sogar mehrfach.

Rennen: Strelow muss eine Strafrunde laufen. Auch Nawrath hat es jetzt erwischt, sogar zweifach. Zobel bleibt fehlerfrei, Kühn muss ebenfalls in die Runde.

Rennen: Rees und Doll sind in Lauerstellung. Doll muss in die Strafrunde, Rees trifft aber alles und ist eine halbe Minute hinter Ponsiluoma.

Rennen: Laegreid ist ebenfalls am Schießstand. Mit fünf Treffern hält er souverän den zweiten Platz. Ponsiluoma trifft auch alles, so ist das Podium zu.

Rennen: Boe ist beim ersten Stehendschießen. Er schießt eine Strafrunde, kann sich diese aber locker leisten.

Rennen: Rees und Doll sind gut 25 Sekunden hinter dem Podium. Zwei Schießen kommen noch. Boe macht sich schon wieder auf den Weg.

Rennen: Nawrath und Zobel treffen alles, Kühn muss in die Strafrunde.

Rennen: Auch Strelow hat alles getroffen, das ist ein gutes Rennen aus deutscher Sicht.

Rennen: Schauen wir auf das Rennen im Rennen. Laegreid ist auf dem Weg zum zweiten Platz, er trifft alles. Ponsiluoma muss eine Strafrunde laufen, auch Christiansen patzt. Rees und Doll sind am Schießstand. Beide treffen und bleiben dran am Podium.

Rennen: Boe ist am Anschlag. Sein Vorsprung beträgt über zwei Strafrunden. Wieder trifft er alles, das ist nicht von dieser Welt.

Rennen: Rees liegt schon gut 40 Sekunden hinter dem Podium. Boe macht sich schon auf den Weg zum zweiten Schießen, das ist eine eigene Dimension.

Rennen: Zobel muss eine Strafrunde laufen, Nawrath trifft alles, so auch Johannes Kühn. Die drei Deutschen haben aber keine Chance mehr aufs Podium.

Rennen: Doll und Strelow treffen alles und arbeiten sich nach vorne. Rees ist Sechster, Doll Achter und Strelow Elfter.

Rennen: Wer folgt dem Norweger. Ponsiluoma muss eine Strafrunde laufen. Laegreid trifft alles und ist Zweiter. Was macht Rees? Wie Christiansen muss auch er in die Strafrunde.

Rennen: Boe ist schon am Schießstand. Er bringt einen Vorsprung von zwei Strafrunden mit. Er räumt alles ab, so ist er nicht zu schlagen.

Rennen: Es bilden sich wider der Erwartungen keine Gruppen, hier will jeder sein eigenes Ding durchziehen. Rees ist Fünfter, Christiansen hat ihm schon einige Meter abgenommen.

Rennen: Es wird Sie nicht überraschen, dass Boe seinen Vorsprung auf dem ersten Kilometer schon ausgebaut hat. Läuferisch ist er in eigener Dimension. Wenn er am Schießstand gut durchkommt, wird er auch heute gewinnen.

Rennen: Die Verfolger sind gestartet, Roman Rees läuft in der dritten Gruppe. Vor ihm liegen Boe und die Gruppe Ponsiluoma-Laegreid.

Rennen: Es geht los, Johannes Thingnes Boe eröffnet das Rennen. Der Norweger wird zunächst sein eigenes Rennen laufen und schon die erste Runde schnell angehen.

Vor dem Rennen: 12,5 Kilometer werden gelaufen. Viermal geht es für jeden Athleten an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Roman Rees ist 57 Sekunden zurück und hat die beste Ausgangslage aller DSV-Starter. Benedikt Doll und Justus Strelow starten gut 90 Sekunden hinter Boe.

Vor dem Rennen: Johannes Thingnes Boe wird das Rennen eröffnen und ist hier der klare Favorit. Martin Ponsiluoma startet 30 Sekunden nach dem Dominator aus Norwegen, kurz danach geht Boes Landsmann Sturla Holm Laegreid ins Rennen.

Vor dem Rennen: Willkommen zurück im Liveticker zum Biathlon heute in Antholz. Gleich steht der Verfolger der Herren an.

Vor dem Rennen: Um 15:00 Uhr laufen die Herren im Verfolger, im Liveticker geht es um 14:45 Uhr weiter.

Biathlon: Der Verfolger der Damen im Liveticker

Ziel: Denise Herrmann-Wick gewinnt den Verfolger von Antholz vor Lisa Vittozzi und Elvira Öberg. Hanna Kebinger wird starke Zehnte, Janina Hettich-Walz sehr gute Zwölfte.

Rennen: Hier brennt nichts mehr an, Herrmann-Wick fliegt förmlich über die Strecke!

Rennen: Hanna Kebinger trifft wieder alles, sie kann hier unter die besten Zehn laufen. Was für eine Leistung in ihrem zweiten Weltcuprennen in dieser Saison.

Rennen: Jetzt fällt hier die Entscheidung. Herrmann-Wick muss eine Strafrunde laufen, Roeiseland und Wierer gleich zwei. Öberg patzt auch, Herrmann-Wick wird gewinnen!

Rennen: Konzentrieren wir uns auf den Showdown. Roeiseland, Wierer und Herrmann-Wick kommen gleich gemeinsam zum letzten Schießen.

Rennen: Julia Simon, die den Weltcup und die Verfolger bislang dominierte, hat heute schon sechs Fehler geschossen und ist weit zurück.

Rennen: Vier Damen kämpfen gleich um den Sieg beim letzten Schießen. Dahinter haben noch Lisa Vittozzi und Lou Jeanmonnot Optionen aufs Podium.

Rennen: Kebinger schießt eine Strafrunde. Aber auch die Konkurrenz wackelt, Kebinger bleibt auf Top-Ten-Kurs. Hettich-Walz fällt weiter ab, auch Schneider muss in die Runde.

Rennen: Wierer kommt zum Stehendschießen. Sie muss in die Strafrunde, das ist die Chance für die Konkurrenz. Herrmann-Wick trifft alles und ist hier voll dabei. Roeiseland schießt schneller und führt jetzt. Auch Öberg ist noch voll dabei.

Rennen: Wierer ist auf dem Weg zum Schießstand, Herrmann-Wick führt die Gruppe der Verfolgerinnen an. Die Spannung steigt.

Rennen: Preuß kommt jetzt ohne Fehler durch, sie ist 38. Kebinger hält sich als Elfte hervorragend hier.

Rennen: Wierer hat jetzt schon einen Vorsprung von gut einer Strafrunde. Dahinter ist alles offen, auch für Herrmann-Wick ist hier noch alles möglich. Und wir sehen gleich noch zwei Stehendschießen.

Rennen: Hettich-Walz wieder mit einem Fehler, sie verliert ihre gute Ausgangslage. Schneider macht jetzt zwei Strafrunden, Kebinger bleibt aber wieder fehlerfrei.

Rennen: Wir sind beim zweiten Liegendschießen. Sechs Damen schießen gleichzeitig. Nur Wierer kommt ohne Fehler durch. Öberg macht zwei Fehler, alle anderen müssen eine Strafrunde drehen.

Rennen: Die Verfolgerinnen um Herrmann-Wick drücken brutal aufs Tempo und sind fast schon dran an der Spitze. Bis zum Schießstand wird die Führungsgruppe aus sechs Damen bestehen.

Rennen: Hettich-Walz liegt 50 Sekunden hinter der Spitze, Schneider und Kebinger lauern mit etwas mehr als einer Minute.

Rennen: Herrmann-Wick und Roeiseland liegen nur noch zehn Sekunden hinter dem Spitzentrio. Auch Hanna Öberg ist jetzt auf der Verfolgung und läuft in der zweiten Gruppe mit.

Rennen: Hettich-Walz muss eine Strafrunde laufen. Schneider trifft alles, auch Kebinger bleibt sauber. Beide sind gut eine Minute zurück. Voigt und Preuß müssen in die Strafrunde und fallen zurück.

Rennen: Das erste Schießen läuft. Das Spitzentrio geht gemeinsam und fehlerfrei weg. Auch Herrmann-Wick und Roeiseland hauen alle Scheiben um.

Rennen: Öberg und Chevalier sind dran an Wierer, als Trio geht es gleich zum ersten Schießen. Herrmann-Wick und Roeiseland sind 15 Sekunden zurück.

Rennen: Herrmann-Wick und Marte Olsbu Roeiseland drücken gleich aufs Tempo und machen einige Sekunden auf die Spitze gut. Läuferisch ist Herrmann-Wick derzeit in überragender Verfassung.

Rennen: Franziska Preuß liegt 1:41 hinter Wierer. Für sie geht es heute um wichtige Rennpraxis im Hinblick auf die WM in Oberhof.

Rennen: Kurz danach folgt eine Gruppe mit Herrmann-Wick und Hettich-Walz. Die Stimmung ist hervorragend, so kennen wir das aus Antholz.

Rennen: Es geht los, Wierer, Chevalier und Öberg machen sich fast zeitgleich auf die erste Runde über zwei Kilometer.

Vor dem Rennen: Die Damen machen sich bereit, in wenigen Augenblicken geht es los.

Vor dem Rennen: Die Bedingungen sind wieder gut heute, auch die Sonne lässt sich immer wieder blicken.

Vor dem Rennen: 10 Kilometer müssen die Damen zurücklegen, viermal wird geschossen. Verfolger sind sehr dynamisch und bieten oft überraschende Wendungen.

Vor dem Rennen: Sophia Schneider, Hanna Kebinger, Vanessa Voigt und Franziska Preuß liegen da schon deutlicher zurück. In Verfolgungsrennen ist aber viel möglich.

Vor dem Rennen: Das Feld ist der Italienerin aber dicht auf den Fersen. Zwei deutsche Damen haben nur knapp 25 Sekunden Rückstand. Denise Herrmann-Wick und Janina Hettich-Walz sind in einer hervorragenden Ausgangslage.

Vor dem Rennen: Gehen wir also rein in den ersten Verfolger des heutigen Tages. 60 Damen sind am Start, Dorothea Wierer eröffnet.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute in Antholz. Zwei Verfolger stehen heute in Südtirol an.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Die Damen eröffnen den spannenden Biathlon-Tag in Südtirol mit ihrem Rennen über 10 Kilometer, bei dem jede Athletin viermal an den Schießstand muss. Aus deutscher Sicht gibt es dabei zwei spannende Personalien.

Biathlon heute im Liveticker: Herrmann-Wick und Hettich-Walz in Schlagdistanz

Denise Herrmann-Wick und Janina Hettich-Walz gehen nur gut 20 Sekunden hinter der Sprintsiegerin Dorothea Wierer ins Rennen und haben gute Optionen auf einen Podestplatz.

Hanna Kebinger, Sophia Schneider, Vanessa Voigt und Franziska Preuß gehen schon mit über einer Minute in den Verfolger. Dieses dynamische Format bietet aber oft Überraschungen, daher ist die Ausgangslage für alle DSV-Damen ansprechend. Hier geht es zur Startliste

Biathlon heute im Liveticker: Boe gegen den Rest der Welt

Wierer ist die Favoritin, ihre Verfolgerinnen sitzen ihr aber im Nacken. Frankreich hat um die Gesamtführende Julia Simon zahlreiche Eisen im Feuer, auch die Schwedin Elvira Öberg steht weit oben auf der Liste der Favoritinnen.

Bei den Herren ist die Ausgangslage der sechs deutschen Starter ähnlich. Roman Rees geht mit einer Minute Rückstand als Vierter auf die Strecke über 12,5 Kilometer, Justus Strelow startet gut 25 Sekunden hinter seinem Teamkollegen.

Benedikt Doll liegt in Sichtweite zu Rees und hat noch Optionen auf die vorderen Plätze. David Zobel, Johannes Kühn und Philipp Nawrath sind über zwei Minuten zurück und nur klare Außenseiter. Hier geht es zur Startliste

Johannes Thingnes Boe geht nach seinem Sieg am Freitag und einem Vorsprung von 31 Sekunden auf Martin Ponsiluoma ins Rennen. Dahinter bildet sich ein breites Feld mit zahlreichen Podestkandidaten. Der vorletzte Renntag vor der Biathlon-WM beginnt um 13:00 Uhr, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Die Rennen in Antholz sind Teil des Weltcups 2022/23 im Biathlon. Der Kalender im Biathlon beinhaltet neun Stationen, die Ergebnisse der Weltcuprennen fließen in die Gesamtwertungen bei den Damen und den Herren mit ein. chiemgau24.de ist bei allen Rennen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

truf

#Biathlon #HerrmannWick #triumphiert #Antholz #Boe #stellt #neuen #Rekord #auf

About the author

admin

Leave a Comment