Sports

Arsenal torlos im Spitzenspiel – United siegt klar

Tabellenführer FC Arsenal hat im Spitzenspiel der Premier League seinen Heimvorteil nicht in den nächsten Sieg ummünzen können. Gegen den Tabellendritten Newcastle United mussten sich die Gunners mit einem 0:0 begnügen. Arsenal liegt dennoch komfortable acht Punkte vor Meister Manchester City und neun vor den Magpies.

Punktgleich mit Newcastle ist Rekordmeister Manchester United nach dem 3:0 (1:0) gegen AFC Bournemouth. Der Brasilianer Casemiro (23.), Luke Shaw (49.) und Marcus Rashford (86.) stellten die nie gefährdeten Heimsieg der Red Devils sicher.

Torhüter Bernd Leno feierte mit dem starken Aufsteiger FC Fulham durch das 1:0 (1:0) bei Leicester City den dritten Sieg in Folge und liegt mit den Cottagers nun punktgleich mit dem FC Liverpool auf Position sieben.

Gleich dahinter folgt Brighton & Hove Albion, das beim FC Everton deutlich mit 4:1 (1:0) gewann. Der frühere Bundesligaprofi Pascal Groß steuerte mit seinem sechsten Saisontor in der 57. Minute das zwischenzeitliche 4:0 der Gäste bei.

Manchester United vs. AFC Bournemouth – 3:0: Statistik zum Spiel

Manchester United vs. AFC Bournemouth – 3:0

Tore

1:0 Casemiro (23.), 2:0 Shaw (49.), 3:0 Rashford (86.)

Aufstellung Manchester United

de Gea – Wan-Bissaka (69. Dalot), Lindelöf (88. Martínez), H. Maguire, Shaw – Eriksen(68. Fred), Casemiro, Bruno Fernandes, van de Beek (45.+2. Garnacho), Rashford – Martial (69. Elanga)

Aufstellung AFC Bournemouth

Travers – Anthony, A. Smith (63. Stacey), Senesi, Kelly, Mepham – L. Cook, Jefferson Lerma (84. Rothwell), Billing (76. Moore) – Solanke, Christie (76. Dembele)

Gelbe Karten

Billing (36.), A. Smith (46.), Stacey (75.)

Manchester United vs. Bournemouth, Premier League – Das 3:0 zum Nachlesen im Liveticker

90.+4.: Michael Salisbury aus Lancashire pfeift ab. Es regnet immer noch. Manchester United schlägt den AFC Bournemouth mit 3:0.

90.+2.: Die Abwehr des MUFC wird etwas nachlässig und so kann Jaidon Anthony von links am Sechzehner mal draufhalten, aver David de Gea fliegt nicht nur elegant – er wehrt den guten Schuss auch ab.

90.+1.: Und da bekommt Marcus Rashford seine nächste Chance, aber der Torjäger setzt den Ball von rechts links am Tor vorbei. Drei Minuten gibt es oben drauf.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Wechsel Manchester United

88.: Standing Ovations für den Weltmeister! Lisandro Martinez kommt kurz vor dem Ende für Victor Lindelöf.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Tor Manchester United

86.: Tooor! MANCHESTER UNITED – AFC Bournemouth 3:0. Das Deckel-drauf-Tor? – Vermutlich! Marcus Rashford trifft auch heute! Luke Shaw mit dem hohen Ball etwa von der Mittellinie halbrechts in den Lauf von Bruno Fernandes, der legt an der Strafraumgrenze quer an den einlaufenden Rashford, der in die verwaiste linke Ecke einschießt.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Wechsel Bournemouth

84.: Jefferson Lerma schaut sich die letzten Minuten von draußen an und Joe Rothwell bekommt noch etwas Einsatzzeit.

84.: Handspiel oder kein Handspiel? Jack Stacey berührt das Leder im eigenen Strafraum im Fallen mit der Hand. Der Referee pfeift nicht, die Proteste bleiben überschaubar.

81.: Jetzt versucht es Manchesters Diogo Dalot einmal mit rechts von rechts vor dem Tor aus wenigen Metern, aber Mr. Travers ist zur Stelle und wehrt den Schuss ab.

78.: Ganz ganz knappes Ding! Fred mit gutem Auge für Garnacho und der Youngster tanzt links am Strafraum zunächst Cook aus und schießt den Ball dann an den rechten Pfosten.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Wechsel Bournemouth

76.: Und der nominelle Stürmer Kieffer Moore ist nun für den fleißigen Philip Billing am Start.

76.: Jetzt bringen die Gäste auch noch einmal Frische für die Schlussphase und so macht Ryan Christie Platz für Siriki Dembele.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Gelbe Karte Stacey

75.: Der gelbe Karton für Bournemouths Jack Stacey nach wirklich kerniger Grätsche gegen Alejandro Garnacho. Das hätte man wohl auch härter ahnden können.

72.: Hin und her geht es jetzt hier auf dem Platz. Vier der Spieler sind ja auch ganz frisch ins Spiel gekommen.

70.: Links am Spielfeldrand liegt der Ball zum Freistoß für die Gäste – aus dem folgt ein Konter der Gastgeber über die rechte Seite, Elanga am Sechzehner mit der Chance, in die Mitte zu legen, aber Lloyd Kelly ist klärend dazwischen.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Wechsel Manchester United

69.: Der dritte Wechsel der Mancs bringt Anthony Elanga für Anthony Martial in die Partie. Rückt Rashford jetzt ins Zentrum? Zunächst sieht es nicht so aus.

69.: Auch Diogo Dalot kommt ins Spiel – für Aaron Wan-Bissaka.

68.: Feierabend nun für Christian Eriksen, der am Spielfeldrand mit dem Kollegen Fred abklatscht.

65.: Die vierte Ecke der Gäste kommt rein vor den Fünfer, aber wegen eines Offensivfouls wird die Szene schnell abgepfiffen.

63.: Eine gute Stunde ist gespielt, schauen wir noch einmal auf die Statistiken und da sehen wir, dass Manchester zwar nach Torschüssen weiter führt, aber bei den Schüssen aufs Tor hat es sich zum 3:2 für den AFCB gedreht.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Wechsel Bournemouth

63.: Und tatsächlich tauscht Gary N’Neil: Der gelb-verwarnte Adam Smith geht und Jack Stacey kommt.

61.: Bei den Gästen tut sich was auf der Bank. Da deutet sich ein Wechsel an.

59.: Und die nächste Parade des spanischen Schlussmannes – Jaidon Anthony hatte aus halblinker Position von der Strafraumgrenze abgezogen. Durchatmen.

58.: Doppelchance für die Cherries! Adam Smith kann rechts bis fast an die Grundlinie durchgehen und flankt an den Fünfer, wo zunächst Chrstie und nach der zweiten Flanke Billing an David de Gea scheitern.

55.: Also nun mit einem hohen Ball von rechts durch Casemiro an den zweiten Pfosten, wo sich Martial gegen Mepham und Senesie durchsetzt, den Ball aus kürzester Distanz aber nicht aufs Ziel köpfen kann. Einen brummenden Schädel hat der Stürmer davongetragen.

54.: Marcus Rashford versucht es nun mit einem schnellen Lauf über die rechte Seite, vorne wäre Anthony Martial eine Anspielstation, doch der Franzose kann sich von seinem Bewacher am Strafraum nicht nachhaltig lösen und so steht dem tollen Zuspiel ein Fuß im Wege.

52.: Jetzt ist hier aber Feuer drin! Manchester United scheint wild entschlossen, ein weiteres Tor aus dem Spiel heraus zu erzielen, aber die Gäste werfen sich nun wieder entschlossen dazwischen.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Tor Manchester United

49.: Tooor! MANCHESTER UNITED – AFC Bournemouth 2:0. Stark! Luke Shaw kommt in der eigenen Hälfte an den Ball, rennt mit ihm am Fuß nach vorne, spielt in die Mitte zu Fernandes, welcher rechts Garnacho sieht und der legt dann wieder am Fünfer in die Mitte, wo Shaw – inzwischen angekommen – aus wenigen Metern vollstreckt.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Gelbe Karte Smith

46.: Sekunden nach dem Wiederanpfiff kommt Adam Smith nicht hinter dem nach vorne preschenden Alejandro Garnacho her und grätscht ihn von hinten weg. Das gibt Gelb. Der folgende Freistoß verpufft.

46.: Weiter geht’s.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeit: Mit 1:0 nach einem Standard-Tor für Manchester United gegen den AFC Bournemouth geht es in die Halbzeit. Die Gastgeber haben ihre offensichtlichen Vorteile bislang nicht so richtig in Zählbares umsetzen können. Ballbesitz, Passspiel, Torschüsse – alles spricht für die Hausherren, aber trotz ziemlich namhafter Besetzung in der Offensive fehlt es tatsächlich an Abschlusstärke. Es ist ja nicht so, dass AFCB-Keeper Mark Travers hier einen Hochkaräter nach dem anderen krakengleich am Einschlag gehindert hätte. Abgesehen von der kleinen Sturmwelle in der 34. Minute schwappte das Angriffsspiel von United eher an den Strand. Von Bournemouth kommt aus dem Spiel heraus derweil nicht viel, aber man hat angedeutet, dass nach Standards oder Balleroberung durchaus was gehen könnte. Wir sind gespannt!

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Halbzeitpause

45.+3.: Der Pfiff zum Pausentee ertönt, es regnet immer noch. Wir melden uns gleich zurück.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Wechsel Manchester United

45.+2.: Und da ist der Wechsel: Alejandro Garnacho spielt nun für Donny van de Beek weiter.

45.: Manchester United nun zunächst mit nur 10 Spielern.

42.: Donny van de Beek liegt auf dem Boden und muss von den MUFC-Betreuern behandelt werden.

39.: Ryan Christie nimmt Shaw den Ball ab, spielt drei weitere Mancs aus und dann haben die Hausherren plötzlich doch wieder den Ball und beruhigen das Spiel erstmal.

37.: Chrstian Eriksen versucht, den Ball über die personell sehr starke Mauer zu ziehen, aber der Scheitel eines Hochspringenden vereitelt alles weitere.

37.: Fast zentrale Position, 18 Meter vor dem Tor.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Gelbe Karte Billing

36.: Gelbe Karte für Philip Billing nach Foul an Casemiro an der Strafraumgrenze.

34.: Jetzt hat United aber mal einen Gang hochgeschaltet und versucht es mit hohen, scharfen Flanken vor das Tor der Gäste, doch es fehlt die letzte Präzision bei den Mitspielern im Fünfer. Eriksen und dann Fernands hatten Martial und Co in Szene gesetzt.

31.: Wir sind jetzt bei 2:2 Torschüssen, 1:0 aufs Tor selbst. bei der Zweikampfquote nähert man sich an, aber die Cherries weiter mit klarem Vorteil. Den hat Manchester in Sachen Spielanteile allerdings noch etwas ausgebaut.

28.: Dominic Solanke mit einem Kopfball aus 12 Metern nach einer guten Ecken-Variante der Gäste, aber der Stürmer gerät zu sehr in Rücklage und nickt über die Querlatte hinweg.

26.: Jetzt liegt der Ball auf der anderen Seite, 25 Meter vor dem Tor, halbrechts bereit. Philip Billing schießt drüber.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Tor Manchester United

23.: Tooor! MANCHESTER UNITED – AFC Bournemouth 1:0. Von der linken Außenlinie zirkelt Christian Eriksen den Freistoß an den ersten Pfosten, Casimiro löst sich vor dem Fünfer von Solanke, nimmt den Ball am ersten Pfosten volley und spitzelt ihn aus kurzer Distanz halbhoch in die Maschen. Stark!

22.: Es wird etwas ruppiger zur Hälfte der ersten Halbzeit. Freistoß für United.

20.: AFC-Kapitän Lloyd Kelly tut etwas für das Selbstvertrauen, läuft rechts Bruno Fernandes ab, schirmt die Kugel ab und lässt den Ball ins Toraus laufen. Einfach mal ein Zeichen setzen.

19.: Die Gäste aus dem Seebad gewinnen übrigens 80 Prozent aller Zweikämpfe bislang.

16.: Freistoß für Bournemouth links vom Strafraum von de Gea. Jaidon Anthony tritt den Ball im weiten Bogen über alle lauernden Feldspieler und das Tor weg.

14.: Manchester versucht es mit Martial und Shaw wieder über die linke Seite, doch Chris Mepham zeigt beiden, wie hartnäckig man dazwischengrätschen kann und tatsächlich gelingt es der One-Man-Show, das Spielgerät aus dem Spiel zu nehmen – bis seine Mitspieler wieder zurück sind.

11.: Wir notieren den ersten Abschluss des Spiels durch Anthony Martial! Luke Shaw hat halblinks viel Platz und das Auge für den am ersten Pfosten einlaufenden Stürmer, spielt diesen hoch an und ärgert sich dann mit, als der Franzose knapp links am Tor vorbei köpft.

10.: Die Ungenauigkeiten bleiben. Casemiro in der Schaltstelle zu lässig mit dem Zuspiel nach vorne.

8.: Die Red Devils nun zielstrebiger, das Ten-Hag-Team setzt sich fest in der Hälfte der Südengländer, aber die Cherries zeigen sich aber defensiv gut sortiert.

5.: Wir müssen die ersten Minuten dieses Spiels tatsächlich mit “Abtastphase” zusammenfassen. Keine der beiden Mannschaften ist bislang ernsthaft nach vorne gekommen, keine Mannschaft hat Bonuspunkte im Spielaufbau gesammelt – obwohl United rund 70 Prozent Ballbesitz hat.

3.: Jetzt kommen die Gastgeber mal mit Eriksen, Fernandes und Rashford nach vorne, aber dem Zusammenspiel fehlte es schließlich an der nötigen Präzision.

1.: Gleich nach Spielbeginn tauchen die Gäste etwas unverhofft vor dem Sechzehner der Mancs auf. Lewis Cook ist offensichtlich selbst so überrascht, dass er dem auftauchenden Lindelöf das Spielgerät umgehend überlässt.

1.: Schiedsrichter Michael Salisbury aus Lancashire pfeift das Spiel in diesem Augenblick an. Es regnet. Der Ball rollt!

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League JETZT im Liveticker – Anpfiff

Vor Beginn: “Da viele Spiele anstehen, denke ich, dass wir einen brauchen. Aber man braucht einen, der etwas bewirken kann, sonst verbrennt man nur Geld und stärkt den Kader nicht, und das hilft einem auch nicht weiter”, so der Niederländer im “Guardian”. Unter anderem Frankfurts Vizeweltmeister Randal Kolo Muani wurde diskutiert, aber die Hessen zeigen sich nicht gesprächsbereit.

Vor Beginn: Manchesters Trainer Erik ten Hag hat die Tage erklärt, dass Manchester United unbedingt noch in diesem Monat einen Stürmer verpflichten muss, um sich für die Champions League zu qualifizieren. Mit Cristiano Ronaldo, der sich vor einigen Tagen für ein hoch dotiertes Engagement in Saudia Arabien entschieden hat, hat ein Offensiver die Red Devils verlassen.

Vor Beginn: “Dann müssen wir unsere Qualität zeigen, viel besser als gegen Crystal Palace, um ihnen Probleme zu bereiten”, sagt er weiter auf der Vereinswebseite. Allerdings erinnert er auch daran, dass er 2015 mit Norwich City unter vergleichbaren Voraussetzungen und Voraussagen mit 2:1 in Old Trafford gewinnen konnte.

Vor Beginn: Die Rolle des Underdogs musste man den Gästen für heute nicht noch ausdrücklich zuweisen und so ordnet Trainer Gary O’Neil zurückhaltend ein: “Wir müssen gut organisiert und entschlossen sein, wir müssen zeitweise leiden und sicherstellen, dass wir bereit sind, uns reinzuhängen und Charakter zu zeigen.”

Vor Beginn: Die Cherries stehen derzeit auf Platz 15 der Premier-League-Tabelle und haben aus den ersten 17 Spielen 16 Punkte geholt, bei vier Siegen, vier Unentschieden und neun Niederlagen. Zuletzt gingen drei Pflichtspiele in Serie verloren.

Vor Beginn: Die Red Devils haben nun vier der letzten fünf Ligaspiele gewonnen und seit dem Manchester-Derby Anfang Oktober nur einmal verloren. Damit liegen sie auf dem vierten Tabellenplatz, nur zwei Punkte hinter dem drittplatzierten Newcastle United, das ein Spiel mehr absolviert hat, und vier Punkte hinter den Citizens auf dem zweiten Platz.

Vor Beginn: Im Vergleich zur 0:2-Niederlage daheim gegen Palace sehen wir zwei Wechsel in der Startelf. Ryan Christie ersetzt im Zweier-Sturm links den Kollegen Moore, der sich ebenso auf der Bank wiederfindet, wie Abwehrmann Zemura – er wird links ersetzt durch Chris Mepham. Die zuletzt verletzt fehlenden Marcus Tavernier, Neto und David Brooks stehen dem Kader weiter nicht zur Verfügung.

  • Travers – Anthony, A. Smith, Senesi, Kelly, Mepham – L. Cook, Jefferson Lerma, Billing – Solanke, Christie

Vor Beginn: Marcus Rashford – beim 1:0 in Wolverhampton zunächst aus disziplinarischen Gründen draußen und nach seiner Einwechslung Siegtorschütze – ist zurück in der Startelf und verdrängt Gamacho. Van de Beek ist neu dabei für Anthony und nimmt dann gleich die Position hinter Martial in der Mitte ein. Auch in der Abwehr wird umgebaut, wo Kapitän Harry Maguire und Victor Lindelöf wieder starten. Varane und Malacia stehen als Joker parat.

  • de Gea – Wan-Bissaka, Lindelöf, H. Maguire, Shaw – Eriksen, Casemiro, Bruno Fernandes, van de Beek, Rashford – Martial

Vor Beginn: Das Duell wird um 21 Uhr angepfiffen und im Old Trafford (Manchester) ausgetragen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Premier-League-Spiel am 19. Spieltag zwischen Manchester United und dem AFC Bournemouth.

Manchester United vs. Bournemouth: Premier League heute im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte für die Premier League besitzt Sky. Wer Manchester United gegen Bournemouth live und in voller Länge verfolgen möchte, braucht also Zugang zum Angebot des Pay-TV-Senders. Auf dem Sender Sky Sport 1 wird das Duell übertragen.

Sky bietet das Spiel jedoch nicht nut im TV, sondern auch im Livestream an, der mit einem SkyGo-Abonnement oder via WOW freigeschaltet werden kann.

About the author

admin

Leave a Comment