Sports

Liveticker Tschechien – Schweiz 9:1 (U20 Weltmeisterschaft 2023 Kanada, Viertelfinale)

60.

22:21

Verabschiedung

Das Turnier endet für das Schweizer Team und die mitgereisten Fans mit einer betrüblichen Note. Das wars für heute vom Geschehen in Halifax. Bis bald wieder auf diesem Kanal!

60.

22:20

Turnier

Schweden und Tschechien sind im Halbfinal. Nun greifen auch noch Kanada und die USA in den Kampf um die Halbfinalplätze ein. Die USA sind gegen Deutschland bereits früh in Führung gegangen. 

60.

22:02

Fazit

Das Stängeli kann die Schweiz am Ende nur mit Glück verhindern. Tschechien ist im Duell mit der Schweiz physisch und mental klar besser. Es sieht aus als würde ein U20-Team gegen eine U18-Equipe spielen. Die Schweizer verteidigen von Beginn weg sehr naiv und ohne Biss. Vorne wäre mit Biasca und Co. durchaus die Qualität für mehr Tore vorhanden gewesen, aber natürlich glaubte man dann mit zunehmender Spieldauer auch nicht mehr an ein Weiterkommen.

60.

22:01

Spielende

Das Spiel ist aus! Tschechien U20 – Schweiz U20 9:1.

60.

22:00

Kulich hat nochmal eine gute Chance alleine vor Beglieri und müsste eigentlich das Stängeli klar machen – schiesst aber vorbei.

59.

21:58

Robin hat die Partie mit seinem frühen Führungstor für die Schweiz eröffnet und kommt nun zum Schluss nochmal über links nach vorne und zu einer Chance.

59.

21:57

Auch Kos taucht alleine vor Beglieri auf, aber schiebt in Bedrängnis vorbei.

57.

21:56

Die beste Chance im Schweizer Powerplay hat aber bisher erneut wieder Szturc mit einem Gegenstoss in Unterzahl.

56.

21:55

Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Sapoušek (Tschechien)

Sapousek muss wegen eines Kniestichs auf die Strafbank. Nochmal Überzahl spielen. Im ganzen Turnier haben die Schweizer nur ein einziges Powerplaytor erzielen können.

55.

21:50

Der flnke Jabola kann Tempo aufnehmen und jagt einem Puck in die Tiefe nach – das war wohl ein Pfostenschuss mit Backhand. Das Spiel wogt nun auf und ab – viel freies Eis – keine Unterbrüche mehr.

53.

21:49

Dionicio, Truog und Bichsel schiessen innert weniger Sekunden aufs Tschechische Gehäuse. Aber der zweite Treffer fällt weiterhin nicht.

51.

21:46

Die Schweizer können sich etwas im gegnerischen Drittel festsetzen. Die Tschechen lassen jetzt vom Energielevel und der Konzentration her etwas nach.

49.

21:44

Vincent Despont schiesst aus der Distanz. Schaffen die Mannen von Coach Marco Bayer noch das zweite Tor? Chancen dazu hatten sie durchaus genug.

47.

21:41

Kulich scheitert knapp und kommt nicht zu seinem dritten Treffer. Für einmal kein Tor. Bisher haben die Tschechen eine hohe Abschlusseffizienz bewiesen.

45.

21:38

Tor für Tschechien, 9:1 durch Gabriel Szturc

Gabriel Szturc

Die Schweiz wird weiter auseinander genommen. Gabriel SZTURC trifft nach Seitenwechsel aus spitzem Winkel. Alle fünf Schweizer orientieren sich am Puck und so steht Szturc auf der anderen Seite komplett blank. Das Defensivverhalten sieht wirklich schlecht aus heute.

44.

21:36

Tor für Tschechien, 8:1 durch Ales Cech

Ales Cech

Ales CECH trifft aus der Distanz. Das erste Tor des Dritten Drittels ist Tatsache. Beglieri muss wieder hinter sich greifen.

43.

21:35

Erste echte Torchance des Drittels für Mischa Ramel, der rechts vorne aus der Drehung abschliesst. Suchanek weiss nicht, wo die Scheibe ist. Das Spiel ist aber unterbrochen.

42.

21:31

Im Gegensatz zu den ersten beiden Dritteln diesmal kein schnelles Tor im Dritten Drittel. Die Atmosphäre auf dem Eis widerspiegelt, dass beiden Teams bewusst ist, welches Team weiterkommen wird.

41.

21:31

Beginn 3. Drittel

Das Dritte Drittel beginnt.

40.

21:17

Zwischenfazit

Hier nochmal Kulichs zweites Tor zum Geniessen – vor allem für unsere tschechischen Freunde.

40.

21:13

Zwischenfazit

Im Zweiten Drittel setzt sich die Dominanz der Tschechen weiter fort. Die Schweiz kassiert weiterhin viele Gegentore auf Eigenfehler – oder dann weil die Tschechen physisch klar überlegen sind – fast als würden hier nicht Gleichaltrige sondern eine U20- gegen eine U18-Mannschaft spielen. Auch der Torhüterwechsel zu Alessio Beglieri hat nur zu Beginn des Mitteldrittels etwas gebracht. Ein Mitteldrittel, das die Schweiz mit 0:4 verliert. Jiri Kulich ist mittlerweile Doppeltorschütze.

40.

21:13

Ende 2. Drittel

Das Zweite Drittel ist vorbei. Tschechien U20 – Schweiz U20 7:1.

39.

21:10

Tor für Tschechien, 7:1 durch Eduard Šalé

Eduard Šalé

Eduard SALE erhöht für Tschechien das Skore weiter. Nick Meile erst mit einem katastrophalen Fehlpass und dann verteidigt er die Situation auch noch zu nonchalant.

38.

21:08

Biasca ist weiterhin der offensiv gefährlichste Schweizer. Auch jetzt wieder kommt der grossgewachsene Stürmer durch die Mitte flink durch, scheitert aber an Suchanek.

35.

21:02

Biasca wird rechts vor dem tschechischen Gehäuse angespielt, bedient Meile, der aber nicht reüssiert.

34.

20:59

Tor für Tschechien, 6:1 durch Gabriel Szturc

Gabriel Szturc

Praktisch in letzter Sekunde des Powerplays trifft Gabriel SZTURC nach einem weiteren gewonnen Bully vor Beglieri. Der Tschechische Flügel schiesst sofort völlig freistehend und Beglieri lenkt im Verschieben die Scheibe mit dem eigenen Schoner ins Netz.

32.

20:57

Jetzt mal die Schweizer mit einer Break-Chance in Unterzahl durch Canonica und Müller. Sie kommen aber nicht zum Abschluss.

32.

20:55

Kleine Strafe (2 Minuten) für Lian Bichsel (Schweiz)

Lian Bichsel

Jetzt wird mal ein Schweizer auf die Strafbank geschickt. Lian Bichsel mit dem Haken gegen Marcus Mensik.

31.

20:54

Sale ist zurück. In Überzahl haben die Eisgenossen weiterhin eine negative Bilanz heute.

30.

20:53

Die Schweizer diesmal etwas gefährlicher im Powerplay als zuletzt – Müller trifft den Aussenpfosten – auch Reichle und Dionicio wirbeln.

29.

20:52

Kleine Strafe (2 Minuten) für Eduard Šalé (Tschechien)

Eduard Šalé

Mit Eduard Sale muss wieder ein Tscheche auf die Strafbank – eine etwas harte Bestrafung.

26.

20:45

Tor für Tschechien, 5:1 durch Jiří Kulich

Jiří Kulich

Die Tschechen bauen die Führung aus. Jiri KULICH trifft erneut. Die Schweizer hatten zu dritt an der Bande zu einfach die Zweikämpfe verloren. Tschechien ist körperlich klar stärker.

26.

20:44

Bichsel mit dem Pfostenschuss! Torhüter Suchanek kann noch leicht ablenken.

24.

20:42

Die Schweizer können aus dem Powerplay nichts rausholen. Im Gegenteil: es sind eher die Tschechen, die in Unterzahl die gefährlicheren Angriffe fahren können. Beglieri kann sich gegen Kulich erstmals etwas auszeichnen.

22.

20:41

Torhüterwechsel Schweiz

Die Schweizer nehmen nach dem Gegentor den Torhüterwechsel vor. Alessio Beglieri ersetzt Kevin Pasche.

22.

20:40

Kleine Strafe (2 Minuten) für Matouš Menšík (Tschechien)

Matouš Menšík

Mensik begiebt sich auf die Strafbank – die Tschechen mit einem Mann zu viel auf dem Eis. Die Konzentration hat wohl auch aufgrund des klaren Resultates für einen Moment nachgelassen.

21.

20:37

Tor für Tschechien, 4:1 durch David Jiricek

David Jiricek

Und wie das 2. Drittel beginnt! Diesmal geht Tschechien bereits nach 28 Sekunden in Führung! JIRICEK schiesst aus der Distanz. Pasche ist etwas die Sicht verdeckt und er lässt diesen Distanzschuss rein!

21.

20:37

Beginn 2. Drittel

Das Zweite Drittel beginnt.

20.

20:35

Schweden im Halbfinal

Ein erstes Highlight ist bereits zu Ende – Schweden schlägt im nordischen Derby Finnland und steht als erstes Team im Halbfinal.

20.

20:33

Schweizer Führung

Da war die Welt für die Schweiz noch voll in Ordnung: das Führungstor durch Robin und die Reaktion auf der Schweizer Bank.

20.

20:24

Zwischenfazit

In der 8. Minute gelingt Marcel Marcel sogar der Shorthander zum 2:1. Vorne haut Canonica am Puck vorbei und hinten verteidigen Taibel und Sidler naiv. Beim 3:1 durch Hauser in der 10. Minute kann erneut Marcel von Zanetti und Sidler nicht gestoppt werden. Danach konnte die Schweiz die Partie etwas ausgeglichener gestalten, aber die besseren Chancen hatte weiterhin Tschechien – unter anderem mit einem Pfostenschuss durch Brabenec in der 14. Minute.

20.

20:22

Zwischenfazit

Nach einem Traumstart führt die Schweiz zwar nach nur 21 Sekunden durch Louis Robin mit 1:0. Der ansonsten an diesem Turnier starke Torhüter Tomas Suchanek hatte nicht aufgepasst. Dann dreht Tschechien die Partie aber relativ rasch. Im Vier gegen vier trifft Kulich schon in der 3. Minute, weil die Schweizer im eigenen Slot zu wenig aufpassen.

20.

20:17

Zwischenfazit

Man sieht in diesem Ersten Drittel sehr gut, warum die Tschechische Republik die beste Mannschaft der Gruppenphase war. Die Zentraleuropäer sind schneller, präziser, durchsetzungsfähiger.

20.

20:16

Ende 1. Drittel

Das 1. Drittel ist durch. Tschechische Republik – Schweiz 3:1.

19.

20:14

Jetzt wieder mal Tschechien. Die Chancen des Gruppensiegers der Gruppe A sind jeweils deutlich zwingender. Die Schweizer Verteidiger lassen Brabenec und Szturc auf der Innenseite durch und Letzterer kommt alleine vor Pasche zum Abschluss.

18.

20:12

Truog und Bichsel bringen den Puck aufs Tor, können Suchanek aber nicht beunruhigen.

17.

20:09

Die Schweizer kommen etwas besser in die Partie und können die Scheibe nun etwas besser in den eigenen Reihen halten.

15.

20:06

Wieder steht die Schweiz mit der Stürmerlinie relativ hoch und kann mit Perrenoud einen Puck der Tschechen noch in der gegnerischen Hälfte abfangen. Biasca prüft Suchanek mit einem Abschluss.

14.

20:04

Wieder werden die Schweizer ziemlich ausgetanzt – Glück, dass Brabenec zwischen den Schweizer Verteidigern hindurch nur den Pfosten trifft!

13.

20:03

Kleiner Lichtblick – Canonica kann sich durch die Mitte durchsetzen und kommt zum Abschluss. Der Schuss wird von Suchanek gestoppt.

12.

20:00

Die Tschechen können fast etwas wie durch Butter spielen, gewinnen das Bully mit Mensik vor Pasche zu einfach. Die Schweiz kommt weiter unter Druck.

10.

19:58

Tor für Tschechien, 3:1 durch Petr Hauser

Petr Hauser

Die Tschechen erhöhen auf 3:1. Wieder kann Marcel Marcel nicht gestoppt werden, diesmal von Zanetti  und der von Sidler ungenügend bewachte HAUSER trifft mit dem steifen Schlittschuh. Das Tor verschiebt sich und deshalb wird der Treffer auch noch angeschaut – aber das Videostudium ergibt, dass der Treffer zählt.

8.

19:54

Tor für Tschechien, 2:1 durch Marcel Marcel

Marcel Marcel

Tschechien trifft in Unterzahl! Die Schweiz kann ihre Chancen nicht nutzen und dann haut Canonica am Puck vorbei. Taibel und Sidler verteidigen gegen Marcel MARCEL sehr passiv. und dieser versenkt alleine vor Pasche.

6.

19:52

Kleine Strafe (2 Minuten) für Matouš Menšík (Tschechien)

Matouš Menšík

Jetzt erste Powerplay-Situation für die Schweiz. Mensik muss wegen eines Cross-Checks raus.

5.

19:51

Die Schweiz gleicht das Chancenverhältnis aus – Biasca versucht wieder die Führung zu erzielen.

4.

19:50

Marcel Marcel mit einer weiteren Tschechischen Chance. Schweiz-Coach Bayer schüttelt den Kopf.

3.

19:47

Tor für Tschechien, 1:1 durch Jiří Kulich

Jiří Kulich

Tschechien reagiert sofort. Im Vier gegen vier nutzen sie den Platz mit ihren läuferischen Qualitäten. Die Schweizer schauen zu stark auf den Puck führenden Angreifer und vergessen Jiri KULICH im Slot.

2.

19:44

Kleine Strafe (2 Minuten) für Martin Ryšavý (Tschechien)

Martin Ryšavý

2.

19:44

Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Zanetti (Schweiz)

Brian Zanetti

Beide Teams mit einer Strafe. Rysavy mit dem Haken gegen Zanetti, aber dieser muss wegen ”Embelishment” ebenfalls raus. Vier gegen vier.

1.

19:40

Tor für Schweiz, 0:1 durch Louis Robin

Louis Robin

Und wie die Partie beginnt! Louis ROBIN jagt der Scheibe hinterher, Tschechen-Goalie Suchanek kommt nicht raus und Robin nutzt das aus mit einem eiskalten Führungstreffer Backhand durch die Beine hindurch.

1.

19:39

Spielbeginn

Die Partie beginnt!

19:39

Vor der Partie

Die Teams sind auf dem Eis. In wenigen Momenten geht es los mit dem Face Off!

19:37

Schweiz

Die Schweizer Akteure sind zu einem grossen Teil in Kanadischen Juniorenligen und in der Swiss League, der zweithöchsten Schweizer Liga, aktiv. Einzelne spielen sogar in der National League oder wie Assistenzcaptain Lian Bichsel bei Leksands in der höchsten Schwedischen Liga.

19:30

Chancen

Die Schweiz ist natürlich heute der klare Aussenseiter. Das letzte Mal Tschechien auf dieser Stufe geschlagen hat man zu einem Zeitpunkt als die heutigen Protagonisten noch nicht auf der Welt waren: beim Bronze-Spiel 1998. Bei den Tschechen haben alle Blocks ihre Tore erzielt. Man kann sich defensiv nicht auf einzelne “Star-Spieler” beim Gegner fokussieren.

19:22

Miles Müller

Miles Müller aus dem Bernbiet wurde auf den WM-Kanälen gefeatured und ist heute auch wieder dabei.

18:56

Aufstellungen

Dies sind die Aufstellungen, mit welchen die beiden Teams heute antreten. Bei der Schweiz ist der bei den Ticino Rockets engagierte Genfer Torhüter Mathieu Croce überzählig. Der als Einziger in den USA in der USHL engagierte Waadtländer Kevin Pasche steht zwischen den Pfosten.

18:52

Gruppenvierter Schweiz

Die Schweiz landete in der Gruppe B auf dem Vierten Rang von fünf Teams. Dabei verlor sie allerdings nur einmal – gegen Gruppensieger USA mit 1:5. In den anderen drei Partien gegen Finnland (Verlängerung) sowie Lettland und Slowakei (jeweils Penaltyschiessen) blieb das Team von Coach Marco Bayer jedes Mal siegreich. Da es für Siege nach Verlängerung oder Penaltyschiessen allerdings jeweils nur zwei Punkte gibt, landete man mit einem Punkt Rückstand auf Finnland und Slowakei trotzdem auf dem zweitletzten Platz. Lettland wurde mit einem Punkt abgeschlagen Letzter und spielt gegen Österreich die Relegation.

18:49

Gruppensieger Tschechien

Mit Tschechien hat die Schweiz einen harten Brocken für die K.O.-Phase erhalten. Es ist das beste Team der Vorrunde, welches zum Auftakt Kanada einfach mal so 5:2 besiegt hat, Österreich und Deutschland mit 9:0 und 8:1 aus der Halle schoss  und sich nur gegen Schweden mit einer 2:3 Overtime-Niederlage eine kleine Blösse gab.

18:32

Begrüssung

Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinal an den World Juniors 2023 in Halifax zwischen der Tschechischen Republik und der Schweiz!

#Liveticker #Tschechien #Schweiz #U20 #Weltmeisterschaft #Kanada #Viertelfinale

About the author

admin

Leave a Comment