NBA – Christmas Games im Liveticker: Dallas Mavericks überrollen Lakers – Topspiel im Osten

Die Christmas Games stehen vor der Tür und mit unserem Liveticker verpasst Ihr nichts. Ab 17.30 Uhr begleiten wir das Geschehen am wichtigsten Feiertag der NBA-Saison. Nach den frühen Krachern um Mavs vs. Lakers geht’s weiter mit dem Topspiel im Osten zwischen den Celtics und Bucks.

NBA Christmas Games: Celtics vs. Bucks

Teams 1. Viertel 2. Viertel 3. Viertel 4. Viertel Zwischenstand
Celtics 36 36
Bucks 28 28

1. Viertel: Das einzige, was bei den Celtics in der Anfangsphase nicht klappt, ist dieser Monster-Dunk(-Versuch) von Brown. Das wäre ein nettes Poster geworden. Seit einer Auszeit der Bucks läuft der Offensiv-Motor der Hausherren aber auch nicht mehr hundertprozentig rund – bis zum nächsten Brown-Dreier (13, 3/3 Dreier im ersten Viertel) und einem irren Buzzerbeater von Sam Hauser übers Brett. 36:28 für Boston nach den ersten 12 Minuten.

NBA Christmas Games: Mavs vs. Lakers

Teams 1. Viertel 2. Viertel 3. Viertel 4. Viertel Zwischenstand
Mavericks 21 22 51 30 124
Lakers 28 26 21 40 115

4. Viertel: Das war’s, der Sieg der Mavs ist jetzt offiziell in trockenen Tüchern. 124:115 heißt es am Ende – dank einer bärenstarken zweiten Halbzeit. Doncic ist Topscorer der Mavs mit 32 Punkten, 9 Assists und 9 Rebounds, dahinter folgt Wood mit 30 Punkte bei 12/17 FG. LeBron ist bei den Lakers mit seinen 38 Zählern relativ allein auf weiter Flur.

4. Viertel: Und da ist der Dagger! Doncic baut den Vorsprung von Downtown wieder auf 124:103 auf. Stepback-Dreier über die ausgestreckten Arme von Schröder. Was soll man da noch groß machen?

4. Viertel: Luka kassiert beim Kampf um einen Rebound sein sechstes Foul, das will Coach Kidd nicht auf sich sitzen lassen. Die Challenge ist erfolgreich, es bleibt bei 5 Fouls für Doncic. Die Mavs sind knapp 4 Minuten vor dem Ende mit +18 vorne. Wird es nochmal spannend?

4. Viertel: Christian Wood bestätigt hier gerade seinen insgesamt starken Auftritt. Gegen ein kleineres Lineup der Lakers sammelt er einen Offensiv-Rebound nach dem anderen und schmettert dann endlich den Slam durch die Reuse. Dallas liegt mit 115:101 in Front bei noch 5:10 Minuten auf der Uhr.

4. Viertel: LeBron legt hier zwischenzeitlich 12 Lakers-Punkte in Folge auf, aber: Hardaway Jr. lässt jetzt kaum mehr etwas liegen. Die Mavs bleiben zweistellig in Front, noch gut sechs Minuten zu Spielen (108:95).

4. Viertel: Also die Lakers haben Aufgeben offenbar nicht auf der Agenda. 9:0-Lauf zum Start des Schlussabschnitts. Was traut Ihr LeBron und Co. noch zu?

3. Viertel: Jetzt auch noch ein Saisonrekord! Dallas schenkt den Lakers 51 Punkte im dritten Viertel ein, das gab es in dieser Saison noch von keinem NBA-Team! Die Lakers haben das Spiel komplett auf den Kopf gestellt. Jetzt brauchen die Lakers nochmal ein Comeback. Oder ist das Spiel schon gelaufen? 94:75 Mavs

3. Viertel: Was hatten die Mavs denn bitte in ihren Halbzeitdrinks? Doncic kommt mittlerweile deutlich besser in die Zone und kreiert mit tollen Pässen freie Würfe für die Kollegen. Hardaway Jr. versenkt den 8. Mavs-Dreier des Viertels – 82:65.

3. Viertel: Doncic kreiert den nächsten offenen Dreier für THJ – der wieder trifft. Manchmal hilft es echt, die offenen Dreier zu treffen. Verrückt, wie das funktioniert … Erste Führung für Dallas in dieser Partie, Powell legt nach einem Offensiv-Rebound und Doncic von der Freiwurflinie nach. 15:2-Lauf für die Texaner – 70:63 Dallas Mitte des dritten Viertels.

3. Viertel: LeBron antwortet mit einem Jumper und einem Alley-Oop-Anspiel auf Thomas Bryant. Da hilft auch die Präsenz von Dwight Powell in der Zone nicht, der anstelle von Bullock in die zweite Halbzeit startet. Dafür Dinwiddie mit einem Triple, dann THJ von Downtown. Es läuft jetzt deutlich besser bei den Mavs-Rollenspielern. Nur noch 58:55 für L.A., die Lakers nehmen sofort eine Auszeit. Hier ist wieder Leben drin.

3. Viertel: Weiter geht’s in Dallas! Und Dinwiddie versenkt gleich mal seinen ersten Dreier des Abends (und seinen ersten Wurf des Abends generell). Gutes Zeichen für die Mavs …

Halbzeitpause: Die Mavs können sich eigentlich glücklich schätzen, nur mit -11 in die Kabine zu gehen. Das ist bislang ein uninspirierter Auftritt der Hausherren. Gegen den dominanten LeBron fehlt eine Antwort, nur wenn er auf der Bank sitzt, können sich die Mavs erholen. James steht bei 18 Punkten und einem Plus/Minus von +25 in 19 Minuten. Außerdem halten die Lakers Doncic bei 10 Zählern.

2. Viertel: Und Doncic? Der hat nur drei Freiwürfe in Folge danebengesetzt. Generell kommt er gegen die geschickte Lakers-Defense nicht so zum Zug. Die Gäste gehen mit einer 54:43-Führung in die Halbzeitpause.

2. Viertel: Wood beendet eine dreiminütige Dürrephase der Mavs, dann meldet sich auch Tim Hardaway Jr. mit seinem ersten Treffer des Abends endlich zu Wort. Doch auf der anderen Seite versenkt Russell Westbrook einen Dreier, seine Punkte 10, 11 und 12 des Spiels. Schneller 10:2-Lauf der Lakers, die sich nach einem kleinen Mavs-Lauf wieder etwas absetzen.

2. Viertel: LeBron macht einfach da weiter, wo er im ersten Viertel aufgehört hat, 14 seiner bislang 16 Zähler hat er in der Zone erzielt. Doncic sieht dagegen auf der Mavs-Bank nach einem Turnover seiner Kollegen alles andere als glücklich aus – nicht ganz unverständlich. Der Mavs-Rückstand wächst wieder auf 11 Punkte an.

NBA Christmas Games: Mavs vs. Lakers

1. Viertel: Ein potenzieller Buzzerbeater über Luka von James, der mittlerweile wieder aufs Parkett zurückgekehrt ist, fällt nicht. Dennoch haben sich die Lakers rechtzeitig gefunden und den kleinen Mavs-Lauf gestoppt. LeBron steht bereits bei 10 Punkten, Dennis Schröder bei 4 und Doncic auf der anderen Seite bei 7. Los Angeles führt mit 28:21.

1. Viertel: Kaum habe ich es geschrieben, schon kommt Doncic per Drive in die Zone und lässt einen Stepback-Dreier folgen. Davis Bertans legt von Downtown nach. Immerhin nur noch 21:25 aus Mavs-Sicht – LeBron sitzt in dieser Phase auf der Bank.

1. Viertel: Desolater Start für die Mavs! Mittlerweile stehen die Hausherren bei 1/7 von Downtown, wir haben knapp acht Minuten gespielt und Doncic hat noch immer kein Feldwurfversuch auf dem Konto. Die Double-Teams der Lakers zeigen Wirkung. 23:11 für Purple-and-Gold.

1. Viertel: Die ersten Minuten gehören LeBron und den Lakers. Auf das Konto des Kings gehen 8 schnelle Punkte, seine Drives können die Mavs aktuell kaum stoppen. Doncic dagegen hat 2 Turnover auf dem Konto, wird teils gedoppelt und die Teamkollegen können die Freiräume nicht nutzen (1/4 Dreier). 17:6 für die Lakers!

1. Viertel: Und los geht’s! Hier nochmal die Starting Fives beider Teams:

  • Mavs: Luka Doncic, Spenver Dinwiddie, Tim Hardaway Jr., Reggie Bullock, Christian Wood
  • Lakers: Dennis Schröder, Patrick Beverley, Lonnie Walker IV, LeBron James, Thomas Bryant

So, damit rückt der Fokus nun auf das zweite Spiel der Christmas Games. Für manche hierzulande vielleicht das Highlight des Tages: Luka Doncic vs. LeBron James, Dallas Mavericks vs. Los Angeles Lakers. Was ist Euer Tipp? Um 20.45 Uhr deutscher Zeit ist Tip-Off.

NBA Christmas Games: Knicks vs. Sixers

Teams 1. Viertel 2. Viertel 3. Viertel 4. Viertel Zwischenstand
Knicks 37 26 33 16 112
Sixers 25 35 35 24 119

Knicks vs. Sixers: Embiid, Harden und Co. feiern also ein Weihnachts-Comeback! Am Ende fahren die Sixers nach einer starken zweiten Halbzeit mit einem 119:112-Sieg nach Hause. Der Center kommt auf 35 Punkte, Harden auf 29 und 13 Assists. Randles 35 Zähler reichen den Knicks nicht. Den kompletten Boxscore gibt es hier.

4. Viertel: Niang, wieder von Downtown! Was für ein viertes Viertel des 29-Jährigen. Ein Turnover der Sixers macht die Partie in der Schlussminute fast nochmal spannend, aber halt nur fast. Philly spielt die Zeit herunter, schnappt sich dann auch noch einen Offensiv-Rebound. Game Over – achter Sieg für die Sixers in Folge!

4. Viertel: Harden per Drive, Embiid per Midrange-Jumper, Harris per Alley-Oop … die Sixers-Offense läuft nun wie geschmiert, während New York kaum mehr eine gelungene Aktion im Angriff verbuchen kann. Immer mehr Sixers-Fans machen sich im MSG bemerkbar – 116:102 für die Sixers!

4. Viertel: Schnell zurück nach New York. Die Knicks-Offense ist mittlerweile fast komplett kalt. Das Gegenteil ist be Niang der Fall. Zwei weitere Dreier in Folge für den Distanzspezialisten und eine 108:100-Führung für die Sixers. Die Knicks haben noch knapp sieben Minuten, um sich davon zu erholen. Schaffen sie das Comeback?

Mavs vs. Lakers: Nicht vergessen: In gut einer halben Stunde steht das zweite Christmas Game an – und das ist ein echter Kracher. Luka vs. LeBron, Mavs vs. Lakers. Die Starting Fives habe ich zum Heiß-Machen schon mal für Euch:

  • Mavs: Doncic, Dinwiddie, Hardaway Jr., Bullock, Wood
  • Lakers: Schröder, Beverley, Walker IV, James, Bryant

Auf Seiten der Mavericks ist übrigens auch Jaden Hardy nach seinen Rückenproblemen wieder als aktiv gelistet. Dafür sind Frank Ntilikina (Knie) und Kemba Walker (Knie) als verletzt gemeldet, sehen wir den Rookie vielleicht heute etwas häufiger?

NBA Christmas Games: Knicks vs. Sixers

4. Viertel: Da ist die erste Sixers-Führung des Abends, das ging fix. Wieder Harden aus der Distanz, dann lässt sich auch Georges Niang von dessen heißem Händchen anstecken. Der Minivan packt drei weitere Zählerchen in seinen Kofferraum – 101:98 Philly! Aber es sind noch 10:38 Minuten auf der Uhr.

3. Viertel: Embiid hat seinen durchwachsenen Start endgültig abgeschüttelt, allein im dritten Viertel schenkt er den Knicks 15 Punkte ein – und auch Harden ist zur Stelle. Quickley antwortet zwar ebenfalls von Downtown auf ein Vier-Punkt-Spiel des Sixers-Guards – The Beard netzt aber direkt im Anschluss den nächsten Dreier. 96:95 für die Knicks nach 36 Minuten. Das wird ein spaßiger Schlussabschnitt!

3. Viertel: Die Hälfte des dritten Viertels ist gespielt. Die Sixers konnten relativ fix den Ausgleich besorgen, doch die Knicks fingen sich rechtzeitig. Aktuell geht es unterhaltsam hin und her, auf beiden Seiten sorgen aktuell die Stars für das Scoring. Gerne weiter so. 83:78 für die Knicks.

3. Viertel: Weiter geht’s, die zweite Halbzeit läuft. Euer Weihnachtsfestessen muss wieder warten – oder halt auf der Couch genossen werden …

HALBZEITPAUSE: Das ist richtig bitter für die Knicks, die eigentlich eine starke erste Halbzeit gespielt haben und die Partie lange Zeit kontrollierten. Doch der Milton-Buzzerbeater macht es 60:63 aus Sixers-Sicht. Hier ist alles angerichtet für eine spannende zweite Halbzeit! Randle steht bereits bei 25 Zählern, Embiid führt die Sixers mit 16 Punkten (7/11 FT) an.

2. Viertel: So langsam zwingt Embiid den Knicks sein Spiel auf. Robinson ist bereits mit drei Fouls auf der Bank, der Sixers-Star erarbeitet sich immer wieder Trips an die Freiwurflinie. Randle hält die Knicks auf der anderen Seite weiter in Front, dann wird es wild. Brunson verliert in den Schlusssekunden den Ball. Den schnappt sich Shake Milton in der eigenen Hälfte, drückt mit dem Buzzer von der Mittellinie ab – drin!

2. Viertel: Allerdings kommen die Knicks mit ihrem Bench-Lineup nicht so gut in den zweiten Durchgang. Stattdessen versenkt Tobias Harris im Fastbreak einen Layup gegen vier Verteidiger, die Sixers sind wieder auf 32:40 dran bei noch 7:18 Minuten auf der Uhr im zweiten Abschnitt.

1. Viertel: Isaiah Hartenstein hat soeben seine ersten Punkte des Abends markiert, dann will Randle mit einem tiefen Buzzerbeater das Sahnehäubchen auf ein starkes Auftaktviertel setzen – aber der Wurf ist etwas zu lang. Dennoch dürfen die Knicks sehr zufrieden sein. 37:25 gegen die Sixers, New York verteilte allein im ersten Viertel 11 Assists bei 13 erfolgreichen Field Goals.

1. Viertel: Zurück in den Big Apple: Kurzzeitig scheinen sich die Sixers etwas zu fangen, dann antwortet New York mit einem 10:0-Lauf. Die Defense macht bisher eine sehr gute Arbeit, Embiid muss unterm Korb gegen Robinson für jeden Zähler sehr hart arbeiten. Nur dieser Layup-Versuch des Knicks-Centers hat nicht hundertprozentig funktioniert. Und damit meinen wir: gar nicht. 30:16 New York.

DA IST DAS DING: Kleiner Abstecher nach Dallas (die Knicks führen zur ersten Auszeit 19:13). Die Dirk-Statue wurde soeben enthüllt. Hier seht Ihr den besonderen Moment, hier gibt es ein Bild des Prunkstücks. Schönes Teil! Und natürlich: Herzlichen Glückwunsch, Dirk Nowitzki. Wohlverdient.

NBA Christmas Games – Knicks vs. Sixers: Vor Beginn

18.10 Uhr: Jetzt geht es endlich los im Madison Square Garden. Knicks vs. Sixers, Teil I der Christmas Games – here we go!

18.02 Uhr: Übrigens: In wenigen Minuten wird in Dallas auch die Statue von Dirk Nowitzki vor dem American Airlines Center enthüllt. Da halten wir Euch natürlich auch auf dem Laufenden, Luka Doncic und der Dirkster sind zumindest schon mal angekommen.

17.58 Uhr: Ich bin Euch noch die Starting Five der Knicks schuldig. Auch hier gibt es keine Überraschungen: Jalen Brunson, Quentin Grimes, R. J. Barrett, Julius Randle und Mitchell Robinson sollen es richten.

17.52 Uhr: Allerdings gibt es bei den Sixers kurz vor den Christmas Games etwas Unruhe: Gut eine Stunde vor Tip-Off berichtete Adrian Wojnarowski (ESPN), dass sich James Harden im Sommer 2023 eine Rückkehr zu den Rockets vorstellen kann! Was haltet Ihr von dieser Idee? Mehr Infos gibt es hier.

17.45 Uhr: Die Starting Fives für unser erstes Duell des heutigen Tages sind schon eingetrudelt. Mit sieben Siegen im Rücken gibt es bei den Sixers natürlich keinen Grund für Veränderungen. James Harden und De’Anthony Melton starten im Backcourt der Gäste, Tobias Harris, P.J. Tucker und Joel Embiid komplettierten die erste Fünf.

17.35 Uhr: Ein herzliches Moin, Moin auch nochmal vom Tickerer und vor allem: Frohe Weihnachten! In gut einer halben Stunde geht es endlich los mit 13,5 Stunden NBA-Weihnachtsspecial – ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand noch nicht in der passenden Stimmung ist und falls doch … Bitteschön!

NBA Christmas Games – Knicks vs. Sixers: Vor Beginn

Das erste Spiel des Abends steigt in New York – und das ist schon ein kleiner Kracher. Die Knicks haben zwar die letzten beiden Partien (Toronto, Chicago) verloren, gewannen davor aber satte acht Spiele in Serie und finden sich nach einem Fehlstart auf Rang sechs im Osten (Bilanz: 18-15) wieder. Gegner Philadelphia um die Superstars Joel Embiid und James Harden steht knapp darüber (19-12), hat aber selbst sieben am Stück für sich entschieden.

Es ist das zweite Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison. Anfang November behielten die Knicks in der Stadt der brüderlichen Liebe knapp die Oberhand, als Point Guard Jalen Brunson mit einem And-1 8 Sekunden vor Schluss die entscheidenden Punkte erzielte. Die Sixers mussten in dieser Partie aber sowohl auf Harden als auch auf Embiid verzichten.

Wer sich optimal auf alle fünf Matchups des Abends vorbereiten möchte, dem sei unsere Preview zu den Christmas Games ans Herz gelegt.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zu den alljährlichen Christmas Games der NBA. Wir begleiten wie gewohnt die Spiele ab 18 Uhr im Liveticker.

NBA Christmas Games: Alle Spiele im Überblick

Wie immer stehen fünf Partien am Christmas Day auf dem Programm – und fast alle Top-Teams sind mit dabei. Los geht es wie so oft im Madison Square Garden, wenn die New York Knicks um 18 Uhr die Philadelphia 76ers empfangen. Das Spitzenspiel steigt um 23 Uhr, wenn die Milwaukee Bucks bei den Boston Celtics zu Gast sind.

Bereits um 20.30 Uhr empfangen die Dallas Mavericks um Luka Doncic die Los Angeles Lakers mit LeBron James und Dennis Schröder. Der amtierende Champion Golden State Warriors spielt um 2 Uhr, die Dubs bekommen es mit einem neuen Rivalen, den Memphis Grizzlies, zu tun. Kaum ein Team bespielte die Warriors in den vergangenen Jahren so gut wie Memphis, auch wenn die Warriors sich in den Playoffs in den Conference Semifinals mit 4-2 durchsetzten.

Zum Abschluss geht es nach Colorado zum Spitzenreiter der Western Conference. Das sind die Denver Nuggets, welche leicht kriselnde Phoenix Suns empfangen.

Datum Uhrzeit Heim Auswärts Übertragung
25.12. 18 Uhr New York Knicks Philadelphia 76ers DAZN
25.12. 20.30 Uhr Dallas Mavericks Los Angeles Lakers DAZN
25.12. 23 Uhr Boston Celtics Milwaukee Bucks DAZN
26.12. 2 Uhr Golden State Warriors Memphis Grizzlies DAZN
26.12. 4.30 Uhr Denver Nuggets Phoenix Suns DAZN

Um eine Sache kommen wir natürlich nicht herum – und das sind die Verletzungen für die heutigen Spiele. Hier mal ein Blick auf den offiziellen Injury Report der NBA:

Team Spieler Status Verletzung
New York Knicks Obi Toppin fällt aus Fraktur der rechten Hand
Philadelphia 76ers Tyrese Maxey fällt aus Fraktur im linken Fuß
Dallas Mavericks Dorian Finney-Smith fällt aus Adduktorenzerrung
Josh Green fällt aus Ellenbogenzerrung
Jaden Hardy fraglich Rückenprellung
Maxi Kleber fällt aus Oberschenkelriss
Kemba Walker fällt aus Schonung Knie
Los Angeles Lakers Anthony Davis fällt aus Stressfraktur im rechten Fuß
Juan Toscano-Anderson fällt aus Sprunggelenkszerrung
Boston Celtics Danilo Gallinari fällt aus Kreuzbandriss
Marcus Smart wahrscheinlich Entzündung Hüfte
Milwaukee Bucks Khris Middleton zweifelhaft Knieschmerzen
Golden State Warriors Stephen Curry fällt aus Schulterverletzung
Draymond Green fraglich Fußschmerzen
JaMychal Green fällt aus Health and Safety Protocols
Andre Iguodala fällt aus Hüfte
Andrew Wiggins fällt aus Adduktorenzerrung
Memphis Grizzlies Danny Green fällt aus Reha nach Knie-OP
Denver Nuggets Jeff Green fällt aus Fraktur der linken Hand
Phoenx Suns Devin Booker fraglich Hüftschmerzen
Jae Crowder fällt aus Nicht beim Team
Cameron Johnson fällt aus Meniskusriss
Cameron Payne fällt aus Zerrung im Fuß

NBA Christmas Games heute live im Livestream

Gute Nachrichten für alle NBA-Fans: Jedes der fünf Christmas Games läuft heute live auf DAZN! Der Streamingdienst hat nun schon seit Jahren ein breites Portfolio an NBA-Spielen, die Christmas Games sind auch stets dabei. Welche Spiele DAZN ansonsten aus der besten Basketballliga der Welt zeigt, seht Ihr hier!

Los geht es ab 18 Uhr, wer noch kein DAZN-Kunde ist, sollte jetzt zuschlagen! Das Monats-Abo gibt es bereits für 29,99 Euro, das Jahres-Abo kostet 274,99 Euro. Zudem könnt Ihr die NBA Christmas Games auch mit dem League Pass live verfolgen. Dieser kostet im Moment 119,99 Euro, die Premium-Version 149,99 für die komplette restliche Saison. Eine Übertragung im deutschen Free-TV gibt es nicht.


#NBA #Christmas #Games #Liveticker #Dallas #Mavericks #überrollen #Lakers #Topspiel #Osten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shopping Cart